Ayurvedisch-Hawaiianische Darm-Kur

Entgiftung und Entschlackung durch die sanfte Art der Darm-Kur.
Wie der Bauch den Kopf bestimmt.

Werden Menschen gefragt, wo Freude und Kummer, Gefühl und Intuition angesiedelt sind, zeigen sie – gleich welcher Herkunft und Hautfarbe – auf die Mitte des Körpers. Wissenschaftler konnten nun nachweisen, dass unsere Emotionen wirklich im Dickdarm ihre Ursache haben und erst in zweiter Linie vom Kopf gesteuert werden. Man spricht sogar schon von einem dritten Nervensystem. Dieses „enterische Nervensystem“ sendet viel mehr Signale zum Gehirn, als es von dort empfängt. Es kann erkranken und einige Neurosen entwickeln. Es fühlt, denkt mit und erinnert sich und es lässt uns intuitiv „aus dem Bauch heraus“ entscheiden.

Der Dickdarm ist eine riesige Chemiefabrik, die mindestens 40 Nervenbotenstoffe produziert und exakt reguliert. 100 Millionen Nervenzellen umhüllen den Verdauungstrakt – mehr als im Rückenmark vorhanden sind. Dieses „zweite Gehirn“, so haben Neurowissenschaftler herausgefunden, ist quasi ein Abbild des Kopfhirns – Zelltypen, Wirkstoffe und Rezeptoren sind exakt gleich.

Die grösste Ansammlung von Nervenzellen ausserhalb des Kopfes erledigt noch mehr, als die an sich schon hochkomplexe Verdauungsarbeit. Das zweite Gehirn in unserem Bauch ist ein überlebensgarant für Leib und Seele. Es ist eine Quelle für psychoaktive Substanzen, die mit Gemütslagen in Verbindung stehen – etwa Dopamin, Opiate und Serotonin, die starken Einfluss auf unser Kopfhirn und auf unsere Psyche haben. Beispielsweise werden 95% des Serotonins im Darm synthetisiert und gelagert. Der Bauch nährt das Gehirn im Schädel also auf vielerlei Weise.